Das Fahren mit einem Hoverboard hat viele Vorteile und Spaß. Aber ist es sicher für Kinder, auf dem Hoverboard zu fahren? Welche Faktoren sollten beim Kauf beachtet werden? Dies ist ein Problem, auf das die meisten Eltern normalerweise stoßen, wenn sie planen, Hoverboards für ihre Kinder zu kaufen.

Verwandt: 10 Vorteile, die Sie mit einem Hoverboard erzielen können

Einkaufsleitfaden für Hoverboards für Kinder und Anfänger

1. Sicherheitszertifikat

Es wird zu keinem Zeitpunkt empfohlen, Hoverboards ohne UL 2272-Zertifizierung zu kaufen. Dies ist eine Grundvoraussetzung für jedes Board, das es wert ist, gekauft zu werden, und es zeigt, dass es sicher verwendet werden kann. Scooter ohne UL 2272-Zertifizierung haben ein höheres Brand- oder Explosionsrisiko. Daher sollten Produkte, denen die Sicherheitszertifizierung nach UL 2272 fehlt, unter allen Umständen vermieden werden.

2. Gewichtsgrenze

Die angemessene Gewichtsgrenze des Hoverboards hängt ganz davon ab, wer es benutzen wird. Wenn es nur von kleinen Kindern verwendet wird, sollte die maximale Gewichtsgrenze von 120 Pfund mehr als genug sein (die Mindestgewichtsanforderung für das Hoverboard beträgt 44 Pfund, bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Kind diese Bedingung erfüllt). Es wird auch von schwereren Erwachsenen verwendet; Wählen Sie etwas, das 260 Pfund wiegt. Je höher die Belastbarkeit des Skateboards ist, desto sicherer und stabiler wird die Fahrt für schwerere Benutzer.

3. Laufradgröße

Die meisten Anfänger-Hoverboards haben 6,5-Zoll-Reifen. Dies ist mehr oder weniger der Standard für alle Einsteiger-Hoverboards, die für den Einsatz auf glatten Oberflächen konzipiert sind. Hoverboards mit 8,5-Zoll-Rädern sind im Gelände besser, obwohl sie normalerweise teurer sind.

Als Anfänger können Sie sich auf glatte, sichere oder sogar ebene Oberflächen beschränken. In diesem Fall sollte ein 6,5-Zoll-Reifen völlig ausreichen.

4. Geschwindigkeitsregelung

Wenn Sie anfangen, das Hoverboard zu benutzen, werden Sie eine gute Höchstgeschwindigkeit zu schätzen wissen. Beim ersten Start ist langsam und stetig der richtige Weg. Ein Hoverboard für Anfänger hat normalerweise eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 6 mph, was korrekt ist. Ein Skateboard in der Nähe von 9 mph oder 10 mph eignet sich hervorragend zum Fahren, ist jedoch möglicherweise nicht für Kinder und Anfänger geeignet. Einige Boards verfügen über eine variable Geschwindigkeitsregelungsfunktion, mit der die Geschwindigkeit des Boards über die mobile Anwendung begrenzt oder erhöht werden kann.

Bestes Hoverboard für Kinder und Anfänger

Wenn Sie nach Hoverboards für Ihre Kinder suchen, dann finden Sie GyroorWarrior ist eine gute Wahl, da es darauf ausgelegt ist, Schlägen von Kindern und Anfängern standzuhalten.

<tc>Gyroor</tc> Warrior

Mit seinem einzigartigen Design und seiner robusten Struktur ist Gyroor Warrior eines der beeindruckendsten Offroad-Hoverboards. Die riesigen stoßdämpfenden Vollgummireifen sind perfekt für alle Arten von Untergründen. Darüber hinaus hat es die UL2272-Zertifizierung bestanden, was bedeutet, dass es alle Brandschutztests bestanden hat. Jetzt können Sie sicher sein, dass Ihr Kind sicher und mit viel Spaß im Freien unterwegs ist.

Damit das Fahren mehr Spaß macht, ermöglicht Gyroor Warrior, während der Fahrt seine Lieblingsmusik zu hören. Es verfügt über einen integrierten Bluetooth-Lautsprecher und Nutzer können es über Bluetooth mit einem Mobiltelefon verbinden. Bunte, blinkende Lichter machen es kühler. Ihre Kinder können mit intelligenten Apps ganz einfach ihre Lieblingsfarben einstellen.

Nicht nur das, die Smart App ermöglicht es Benutzern auch, den Modus zu ändern, Diebstahlalarme einzustellen, die Fahrgeschwindigkeit anzupassen, Trajektorien anzuzeigen und vieles mehr.Es verfügt über einen Selbstausgleichsmodus für Kinder und einen Erwachsenenmodus, die Sie je nach Person ändern können, die das Board benutzt. Sie können auch eine Höchstgeschwindigkeit festlegen, um Ihre kleinen Kinder sicherer zu machen.

EinVorteil

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hervorragende Geschwindigkeit von bis zu 15 km/h
  • Lange Akkulaufzeit und schnelles Aufladen
  • Getestet, um sicher mit verschiedenen Brand- und Stromschlaggefahren umzugehen
  • Normaler Betrieb und reibungsloses Fahren auf jedem Gelände
  • Einstellbare Geschwindigkeit und selbstausgleichende Technologiefunktionen sind nützlich

Nachteil

  • Das ist eine teure Option. Aber die meisten Benutzer denken, dass es das Geld wert ist.

Das beste Hoverboard Go-Kart Zubehör für Kinder: Gyroor K1-Sitzzubehör

Befürchten Sie, dass sich Ihr Kind nach ein paar Tagen auf dem Hoverboard langweilt? Du bist nicht allein.

Vor diesem Hintergrund haben einige Marken ein cooles Nachrüstset auf den Markt gebracht, das das Hoverboard Ihres Kindes in ein Luftkissenfahrzeug verwandeln kann. Kompatibel mit den meisten Hoverboards, dem Gyroor Go Kart K1 ist ein solches Umbauset. Es kann das Kart einfach mit dem Hoverboard verbinden. Die meisten Kinder finden es lustiger, als alleine mit einem Hoverboard zu fahren. Außerdem ist es sicherer für Kinder, ein Hoverboard zu fahren Luftkissenfahrzeug, als auf einem Luftkissenbrett zu fahren.

Wenn Sie für Ihr Kind ein Hoverboard kaufen, sollten Sie aus Sicherheitsgründen dennoch eine Schutzausrüstung kaufen.

.